Traurigkeit vs Glück


"Traurigkeit gibt es viel öfter als Glück! Wer hat dir gesagt, dass man glücklich sein muss? Ich kannte früher Menschen, die sind jetzt alle tot und es ist nicht von Belang, ob sie glücklich waren."

Als ich diese Aussage gehört habe, dachte ich zuerst, dass dies doch absolut nicht stimmt. Das Ziel des Lebens ist doch glücklich zu sein! Oder nicht? Und dann bin ich tiefer gegangen, um einen tieferen Sinn dahinter zu entdecken und ich bin fündig geworden.

Tatsächlich ist es so, dass wir als Mensch das Gefühl haben, glücklich sein zu müssen, weil sich glücklich sein einfach gut anfühlt. Es ist auch nichts Falsches daran, glücklich sein zu wollen. Nein, es ist menschlich!

Wenn wir dieses „glücklich sein“ aus der Sicht unserer Seele betrachten, dann ist die Seele immerzu in einem „glücklich-sein“ Zustand und strebt danach die Traurigkeit durch den menschlichen Körper zu erfahren. Es kommt also einzig und allein darauf an, was der Mensch aus der Erfahrung der Traurigkeit macht, wie er damit umgeht. Ob er daraus negative oder positive Emotionen produziert oder es schafft das Gefühl der Traurigkeit einzig als vorhandenes Gefühl zu betrachten ohne es zu bewerten.

Wie in allen Gefühlen, liegt auch in der Traurigkeit eine grosse Kraft. Eine Kraft, die uns helfen kann, etwas zu beenden, um eine neue Richtung in unserem Leben einzuschlagen oder einfach dieses Gefühl der Traurigkeit zu erfahren, damit wir das Glück, welches wir haben, wieder sehen/spüren können.

Botschaft von den Boreas (Luftwesen)

Heisse heute die Boreas, die einflussreichen Wind- und Sturmgeister in deinem Leben willkommen. Dieser sturmreiche Montag ist perfekt, um Harmonie in beide Welten zu bringen.
Boreas sind Luftwesen und bringen tiefe, heilige Kraft, für einen mächtigen Austausch von Energien sowie als Verbindung, Erneuerung, Übertragung und Verbreitung von Informationen in unser Leben.

Alles, was du in letzter Zeit mit aller Macht unterdrückt und versteckt hast, wird jetzt mit grosser Kraft freigelegt. Alles, was ohne feste Wurzeln und Überzeugungen in deinem Leben ist, wird fortgerissen. Du brauchst nichts zu tun, nur zuzulassen. Wenn es draussen tobt und bläst und scheinbar selbst dein Inneres durchlüftet wird, sei gewiss, in deinem tiefsten Innern liegt die wahre Ruhe und Stille. Dort findest du immer alles, was du brauchst. Heisse also heute die Boreas willkommen, lass sie wirbeln, aufwühlen, wegtragen und Chaos stiften und so Platz für neue Ordnung schaffen. Die Boreas helfen dir jeglichen Ballast loszuwerden, damit du wieder in die Leichtigkeit des Lebens kommst. Vertraue, wenn es dich schüttelt, denn nichts geschieht Zufällig. Höre zu, wenn es zischt und bläst, dein Herz versteht jede Sprache. Fühle, was es bedeutet im Sturm stehen zu bleiben und durchzuhalten. Lass deine Wurzeln noch tiefer gehen, um deinem Leben dadurch mehr Tiefe zu geben. Atme tief, rhythmisch und bewusst ein und aus, erfahre dadurch augenblicklich einen reinigenden Energieaustausch. Öffne einen Moment dein Herz und heisse liebevoll die Boreas willkommen.