Zeit für Neues
Zeit für Neues

Wenn du vergibst, heilst du dich selbst!

Zeit für Neues


Herzlich willkommen

Ich freue mich, dass du den Weg hierher gefunden hast. Auf den folgenden Seiten präsentiere ich meine Arbeit und meine Angebote.

Ich sehe mich als "Brückenbauerin" überall dort, wo Menschen sich und andere bewerten, urteilen und kritisieren. Ich helfe Beziehungen zu heilen, sei es zwischen Eltern und ihrem/n Kind/er, aber auch alle grossen Beziehungen, zum Beispiel zu sich selbst, dem inneren Kind oder sich wiederholenden Situationen und unerwünschten Lebensumständen. Dabei helfe ich nicht nur den Verstand mit dem Herzen zu verbinden, sondern den Menschen mit seiner wahren und Mutter Natur.

Zudem erfüllt es mich mit Freude, wenn ich Menschen begleiten und mein Wissen auch in Kursen und Vorträgen weitergeben kann.

Dabei die Welt für jeden Einzelnen ein bisschen besser zu machen, ist mein Ziel.



Wenn einem alles zuviel ist!


 "Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang, die kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun, und zum Schluss ist man ganz aus der Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem.
So darf man es nicht machen!"

Er dachte einige Zeit nach. Dann sprach er weiter:

"Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst Du? Man muss nur an den nächsten Schritt denken, den nächsten Atemzug, den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur den nächsten. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut.

Und so soll es sein."


Gedanken vom Strassenkehrer Beppo aus der Geschichte "Momo" von Michael Ende