Zeit für Neues
Zeit für Neues

Das Kind in mir ist immer da!

Zeit für Neues


Ganz herzlich willkommen auf meiner Homepage

 
"Das Kind in mir ist immer da"  Jesper Juul

weil wir Erwachsenen auch alle einmal Kinder waren. Dieses Kind ist, wenn wir erwachsen werden, nicht einfach weg. Es ist da mit all seinen glücklichen aber auch schmerzlichen Erinnerungen, Gefühlen und Emotionen.

Werden wir selbst Eltern, spiegeln die Kinder unsere Schwierigkeiten mit uns selbst. Diese auf liebevolle Weise zu erkennen und lernen sie loszulassen oder zu vergeben, dafür arbeite ich jeden Tag.

Damt die Welt für jeden Einzelnen ein bisschen besser zu machen, ist dabei mein Ziel.



Es gibt etwas, ganz tief in jedem Menschen, was er vergessen hat.

Es ist ein Ort, wo Magie in der Luft liegt.

Ein Ort, wo alles möglich ist und nichts unvergänglich.

Wo es keine Vergangenheit und keine Zukunft gibt.

Ein Ort, wo sich immer nur gerade jetzt etwas abspielt und der Moment immer ist.

Wenn du die Augen schliesst, kannst du es sehen.

Es ist der Ort, wo die inneren Kinder wohnen.

child-2443969_1920jpg

Wo keine Grenzen der Vorstellungen existieren und überhaupt keine Grenzen bestehen.

Es ist die grenzenlose Freiheit.

Dort wohnen alle grenzenlosen Möglichkeiten und alles, was du dir je vorgestellt hast, existieren kann.

An diesem Ort wohnt dein Gefühl des offenen Herzens und der Reichtum äussert sich in deinem reinen Sein.

Dort treffen sich Licht und Dunkelheit als eins.

Dort triffst du auf deine wahre Natur.

Es ist ein Ort, wo es keine Worte braucht, weil alles mit dem Herzen gesagt wird.

Kannst du es spüren?

Fühlst du diese andere Welt, die Liebe und das Märchen, welches keines ist?


Wenn einem alles zuviel ist!


 "Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang, die kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun, und zum Schluss ist man ganz aus der Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem.
So darf man es nicht machen!"

Er dachte einige Zeit nach. Dann sprach er weiter:

"Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst Du? Man muss nur an den nächsten Schritt denken, den nächsten Atemzug, den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur den nächsten. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut.

Und so soll es sein."


Gedanken vom Strassenkehrer Beppo aus der Geschichte "Momo" von Michael Ende