Zeit für Neues
Zeit für Neues
 

Kurse, Vorträge und Workshops 2021


Alle Veranstaltungen 2021 auf einen Blick



März

17.           19.00 - 21.00 Uhr Vortrag "Die Kunst Nein zu sagen" nach Jesper Juul im Fam.-zentrum

19.           19.30 - 21.30 Uhr Meditation mit der geistigen Welt im Atelier Chelebüel in Muri

31.           19.00 - 21.30 Uhr Bienenwachstücher statt Plastikfolie bei den Oberwilerkursen

April

9.          19.30 - 21.30 Uhr Meditation mit der Geistigen Welt im Atelier Chelebüel in Muri

15.           19.00 - 21.30 Uhr Ho'oponopono Erlebenisabend im Familienzentrum Bezirk Affoltern

16.           19.00 - 21.30 Uhr Ho'oponopono Erlebenisabend bei den Oberwilerkursen (ZUG)

21.           19.00 - 21.00 Uhr Vortrag "Liebevoll erziehen" nach Jesper Juul im Familienzentrum

25.           14.00 - 17.00 Uhr Ho'oponopono im Atelier Chelebüel in Muri

30.           19.00 - 21.30 Uhr    Ho'oponopono Erlebnisabend bei den Oberwilerkursen (Zug)

Mai

21. / 28.        19.30 - 21.00 Uhr Meditationskurs (4 Abende) im Familienzentrum Bezirk Affoltern

Juni

4. / 11.       19.30 - 21.00 Uhr Meditationskurs (4 Abende) im Familienzentrum Bezirk Affoltern

10.          19.00 - 21.00 Uhr "Zeichnen zum Entspannen" - Kreativkurs im Familienzentrum

15.          16.00 - 18.00 Uhr  Mandalasteine malen - Kreativkurs im Familienzentrum Bezirk Affoltern

18.          19.00 - 21.30 Uhr Meditation mit Naturwesen im Wald / gemütliches Beisammensein

Juli

2.         19.00 - 21.30 Uhr Meditation mit Naturwesen im Wald / gemütliches Beisammensein

September

9.         19.00 - 21.00 Uhr  Vortrag "Selbstsichere & starke Kinder" online via Zoom

22.          19.00 - 21.00 Uhr Vortrag "Die Kunst Nein zu sagen" im Familienzentrum Bezirk Affoltern

November

3.         19.00 - 21.00 Uhr Vortrag "Selbstsichere und starke Kinder" im Familienzentrum

22.          19.00 - 21.30 Uhr Bienenwachstücher statt Plastikfolie im Familienzentrum Bez. Affoltern

Dezember

8.         14.00 - 16.15 Uhr Weihnachtszeit ist Wichtelzeit - Wichteltüren im Familienzentrum


Weitere Details zu den Kursen findest du nachstehend.

Meditation - der Weg zu dir selbst!

Wir leben in einer herausfordernden Zeit, die schwierigen äusseren Umstände hinterlassen auch in unserem Inneren ihre Spuren. Es wird beschwerlicher einen inneren Ausgleich zum Alltag und die auf uns einprasselnden Gegebenheiten zu finden. Deshalb ist es wichtig, Wege zu finden, sich selbst zu regulieren.

Entspannungstechnikenjpg

Meditation beruhigt den Geist und die ständig wandernden Gedanken, schafft Raum für neue Ansichten und Möglichkeiten im Leben. Menschen, die meditieren sind ausgeglichener und können mit Stresssituationen besser umgehen. Die Abende werden von einem bestimmten Thema (z.B. inneres Kind, Dankbarkeit, Glaubenssätze, Selbstliebe, Klänge, Atemtechniken, progressive Muskelrelaxation, usw.) begleitet und mit Theorie (Bewusstsein, Körperhaltung, Atemtechnik, etc.) für besseres Verständnis der Meditation ergänzt. Die Teilnehmer/innen lernen zudem verschiedene Formen von Meditationen kennen.

Meditation ist für jeden geeignet, der psychisch stabil ist und sich zutraut, über einen längeren Zeitraum still zu sitzen. Falls du unsicher bist, nimm bitte vor der Anmeldung mit mir Kontakt auf.

Daten für den 4-teiligen Frühlingskurs

4 x Freitag, 21. & 28.05. / 04. & 11.06.2021

jeweils von 19.30 - 21.00 Uhr

https://familienzentrum-bezirk-affoltern.ch/kurse-anlaesse/meditation-der-weg-zu-dir-selbst-1sem2021...

Kosten

CHF 120.00 für den Kurs

(für Mitglieder ein kostengünstigeres Abo erhältlich)


Die Kunst, Nein zu sagen

Vortrag für Erwachsene nach Jesper Juul in Zusammenarbeit mit Familylab.ch

Ein klares Nein ist oft die liebevollste Antwort, die wir geben können. Doch warum fällt es Eltern schwer ohne schlechtes Gewissen, Nein zu sagen? Warum sagen Eltern oft Ja, wenn sie Nein meinen? Welche Grenzen sollen Eltern setzen, und wie?

Mutter kind schmaljpg

Viele Konflikte in der Familie entstehen, weil ihre Mitglieder nicht in der Lage sind, Nein zu sagen, obwohl sie es möchten. Klar Nein zu sagen, bedeutet vor allem, Ja zu sich selbst zu sagen und für die eigenen Überzeugungen und Werte einzustehen. Die eigenen Grenzen benennen und verteidigen können, ist die wichtigste Kompetenz für Menschen in engen Beziehungen. Nur so bleibt man offen, ehrlich mit sich und den anderen. Leben Erwachsene dies mit gutem Gewissen vor, machen Kinder diese kostbaren Erfahrungen für ihre Zukunft. Dieser Vortrag richtet sich an alle Eltern, die Ermutigung für ein "authentisches Nein" suchen und Impulse für das Erlernen der "Kunst, Nein zu sagen" wünschen. Am Schluss bleibt noch genügend Zeit für Fragen aus dem Familienalltag und für einen angeregten Austausch.

Datum

Mittwoch, 22. September 2021 19.00 - 21.00
Der Vortrag findet in den Räumlichkeiten des Familienzentrums in Affoltern am Albis statt. Weitere Infos und Anmeldung:



Ho'oponopono

Hawaiianisches Vergebungsritual

„Immer wenn du vergibst, heilst du dich selbst.“

Von Herzen zu vergeben beendet und erlöst ein Thema, welches ohne das Vergeben immer weiterleben würde. Es beendet eine Vergangenheit, die nicht mehr existiert. Manchmal fällt es schwer oder scheint unmöglich zu vergeben. Dann sind wir gefordert genau hinzusehen, worum es wirklich geht, damit es aufgelöst werden kann.

Ho’oponopono ist eine alte, hawaiianische Tradition der Konfliktlösung und wird heute in moderner Form als kraftvolles Werkzeug angewendet, um das Zusammenleben in Familie, im Freundeskreis und Beruf zu verbessern und zu harmonisieren. Es ist eine intuitive Methode zur Lösung zwischenmenschlicher Konflikte. Indem man das „Problem“ bei sich selber löst, wirkt man befreiend auf die Situation ein. Ho’o heisst «machen, tun, stellen» und pono bedeutet «richtig» oder auch ganz einfach „in Ordnung bringen“. Es basiert auf Aussöhnung und Vergebung und dient dazu, die inneren und äusseren Räume zu reinigen, zu heilen und wieder in energetischen Fluss zu bringen. Dabei geht es nicht darum sich bei jemandem zu entschuldigen, sondern sich selbst zu vergeben, um in Frieden und in Leichtigkeit zu kommen.

An diesem Abend lernst du dieses hawaiianische Vergebungsritual kennen, damit du es jederzeit im Alltag anwenden kannst.

Mittels einer Meditation ankommen, durch Theorie verstehen und durch die Anwendung fühlen, was es bedeutet alte Geschichten mit Menschen und Situationen mittels Vergebung loszulassen.

Gruppenenergie

Ich freue mich sehr auf diese Abende mit dir, dass wir gemeinsam als Gruppe die Kraft des Ho’oponopono entdecken und somit unser inneres Wachstum weiter vorantreiben können.

Daten und Anmeldung

Freitag, 30. April 2021 / 19.00 - 21.30 Uhr als Abendkurs bei den Oberwilerkursen (ZG)

https://www.oberwilerkurse.ch/kurse/hooponopono-30-4-21/

oder

Sonntag, 25. April 2021 / 14.00 - 17.00 Uhr im Atelier Chelebüel in Muri
Kosten: CHF 55 inkl. kleine Verpflegung

Anmeldung direkt an mich, über das Kontaktformular unten


Kosten

siehe Angebot des Kursanbieters


plumeria-1879061_1280jpg

Bienenwachstücher statt Plastikfolie

Unsere Erde besitzt weder unendliche Ressourcen noch hat sie unendlich viel Platz für Vermüllung und Verschmutzung. Das Bewusstsein um den Schutz und Pflege der Umwelt und der Natur erreicht immer mehr Menschen. Plastik und Aluminium sind zur Zeit grosse Umwelt-Themen und es gibt viele neue Ideen und Vorstösse diese Problematiken in den Griff zu bekommen bzw. neue Alternativen zu finden. Im Alltag ist jeder gefragt neue Wege zu gehen.

Eine Veränderung egal in welche Richtung und zu welchem Thema fängt immer bei jedem persönlich an. Wie wäre es Plastik- und Alufolien im Haushalt völlig durch selbst hergestellte, beliebig oft verwendbare Bienenwachstücher zu ersetzen?

An diesem Workshop stellen die Teilnehmer/innen zehn Stück im Erwachsenenkurs und fünf Stück im Kinderkurs von solchen, wiederverwendbaren Bienenwachstüchern, in verschiedenen Grössen aus Baumwollstoffen selbst her.

Ist das keine geniale, persönliche Ansage gegen die Plastik- & Alufolien oder zumindest eine Reduktion im eigenen Haushalt?

Datum

Montag, 22. November 2021 / 19.00 bis 21.30 Uhr

Der Kurs findet im Familienzentrum Bezirk Affoltern am Albis statt. Da der Kurs noch nicht ausgeschrieben ist, bitte mittels folgendem Kontaktformular bei mir direkt anmelden. Vielen Dank.



Bienenwachstuch2_galwebjpg


Verbringe Zeit mit Naturwesen

Eine leichte Brise, die durch das Haar weht, ein seltsames Rascheln des Laubes, ein funkelndes Glitzern des Wassers, ein besonderes Lodern des Feuers und das Gefühl du bist nicht allein.

Dies ist die Sprache der Naturwesen, die uns Menschen immer wieder in ihren Bann zieht und uns in unserer Fantasie beflügelt.

Sie sind seit langer Zeit unsere Begleiter und wir kennen sie gut aus unserer Kindheit - vielleicht als Zahnfee, als Arielle die Meerjungfrau, die 7 Zwerge aus Schneewittchen, Pumukl der Kobold, die lustigen blauen Schlümpfe oder gar als Fuchur den Drachen aus der unendlichen Geschichte. Sie sind uns einfach irgendwie bekannt.

Wie kann das sein? Woher kommen sie? Was sind ihre Aufgaben? Haben sie Wünsche an uns Menschen? Welche Botschaften haben sie für uns?

Begleitet durch eine Meditation begeben wir uns in die Energien der Naturwesen. Erfahren einiges über ihr Dasein auf der Erde und erhalten wundervolle Botschaften aus ihrer Welt. Ihre natürliche bodenständige Sprache erstaunt dabei immer wieder. Zudem lassen wir uns überraschen, welche Antworten sie auf unsere Fragen haben.

Datum

offen

Ort

Atelier am Chelebüel, Kirchenbühlstrasse 2A, 5630 Muri

https://www.yogazumbaum.ch/atelier-am-cheleb%C3%BCel/

Kosten

CHF 30.00 / bitte bar am Abend mitbringen

Mitnehmen

Nimm etwas Kleines als Gabe für die Naturwesen mit. Dies können zum Beispiel Süssigkeiten, Konfitüre, Tabak oder auch Bier sein.


Tauche in eine Welt fern von jeder bewertender Vorstellung ein



Selbstsichere und starke Kinder

Wie Eltern das Selbstwertgefühl von Kindern stärken können.

Welcher Erziehungsstil begünstigt die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls? Wie gelingt es Eltern, die Beziehung zu ihren Kindern zu stärken? Wie beeinflussen Lob und Anerkennung die Entwicklung des Selbstwertgefühls? Was macht Kinder stark und widerstandsfähig?

people-2593932_960_720jpg

Am Schluss des Vortrags bleibt noch genügend Zeit vorhanden für Fragen aus dem Familienalltag und für einen angeregten Austausch.

Datum

Donnerstag, 9. September von 19.00 - 21.00 Uhr

Dieser Vortrag findet Online per Zoom statt.
Weitere Infos und Anmeldung folgen hier.


Ein Abend in Dankbarkeit


Wir stehen am Anfang einer globalen Renaissance der Dankbarkeit. Wissenschaft und Praxis der Dankbarkeit fallen gegenwärtig auf fruchtbaren Boden – weil sie uns eine Charakterstärke verleiht, mit der wir nicht nur unser eigenes Leben verbessern können.

Dankbarkeit4jpg

Keine andere persönliche Stärke führt zu mehr Beziehungsfähigkeit und emotionalem Wohlbefinden wie Dankbarkeit. Es ist mehr als nur gute Medizin, ein angenehmes Empfinden, ein undefinierbares nettes Gefühl oder eine Strategie, um glücklicher und gesünder zu leben. Indem wir dankbarer werden, wird bald jeder Bereich des Lebens erfasst und vermag unsere tiefsten Sehnsüchte zu befriedigen - das Bedürfnis nach Glück und besseren Beziehungen ebenso wie unser Streben nach innerem Frieden, Gesundheit, Ganzheit und Zufriedenheit.

Doch so leicht sich auch Dankbarkeit einstellen mag – dieser Gemütszustand kann auch flüchtig wie ein Parfum sein und schwinden, wird er nicht sorgsam und mit Bedacht gepflegt. Deshalb gilt es die Praktiken und Techniken zu erlernen und auch zu üben, um unsere Dankbarkeit von Tag zu Tag neu zu beleben.

Daten folgen


Weihnachtszeit ist Wichtelzeit

Die Adventszeit ist die Zeit der Wichtel, denn auch Wichtel lieben Weihnachten!

Der Wichtel, der gute Geist des skandinavischen Brauchtums: In Dänemark heisst er Nisse, in Schweden und Finnland Tomte. Er ist ein kleiner Kobold, der Haus und Hof beschützt und allen Glück bringt. Gern belohnt er die Kinder, wenn sie besonders brav waren und Gutes getan haben. Und genau um diese Wichtel, besser gesagt um eine Wichtelfamilie geht es in der Weihnachtsgeschichte des berühmten Kinderbuchautors Sven Nordqvist.

Am Mittwoch-Nachmittag, 2. oder 9. Dezember 2020 von 14.30 – 16.00 Uhr  tauchen die Kinder ab 5 Jahren in die Welt der Wichtel ein und lernen eine Wichtelfamilie kennen, die auf einem grossen Hof auf dem Land lebt. Die Wichtelfamilie freut sich schon besonders fest auf Heiligabend, denn dann stellen die Menschen immer eine Schale vom berühmten Weihnachtsbrei für die Wichtelfamilie hin. Damit danken sie ihnen für all die Dienste, die sie ihnen im Laufe des Jahres erwiesen haben. Doch an diesem Abend kommt es ganz anders als gewohnt und die Wichtelfamilie erlebt ein kleines Abenteuer.

Bild1jpg

Zwischendurch basteln die Kinder eine Wichteltür aus Holz, malen sie mit Farbe und Pinsel an und verzieren diese nach Lust und Laune. Die kleine Wichteltür wird dann aufgestellt und mit diversen Natur- und Dekorationsmaterialien ausgeschmückt. Ein wundervoller, kreativer Nachmittag, der die Fantasie der Kinder anregt und eine alte Tradition aus dem Norden wieder aufleben lässt. Die Wichteltüre und mit dem Dekorationsmaterial können die Kinder selbstverständlich mit nach Hause nehmen und dort hübsch dekoriert wieder aufstellen.

Datum

1. Kurs: Mittwoch, 8. Dezember 2021 / 14.30 - 16.15 Uhr

Weitere Infos und Anmeldung folgen hier



Alle Kurse finden in den Räumlichkeiten des Familienzentrums Bezirk Affoltern, bei den Oberwilerkursen in Zug oder die Quelle in Bern statt. Alle Kursveranstalter bieten weitere tolle Kurse an. Ein Besuch der Homepages lohnt sich.

https://familienzentrum-bezirk-affoltern.ch/

https://www.oberwilerkurse.ch/

Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder weitere Fragen haben, schreiben Sie mir bitte mittels dem nachstehenden Formular.


Herzlichen Dank für's Interesse!

Kontakt